Auto stürzt 24 Meter ins Meer

Brighton. Einen Sturz mit dem Auto von den Kreidefelsen in Brighton (Südengland) hat ein 33-jähriger Mann wie durch ein Wunder überlebt. Er war am frühen Sonntagmorgen mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und 24 Meter in die Tiefe gestürzt. „Wie durch ein Wunder“ sei das Fahrzeug dabei nicht auf der Promenade entlang des Meeres aufgeschlagen, sondern auf Felsen am Meeresrand gestürzt, teilte die Polizei mit. Der Mann konnte sich laut BBC mit nur leichten Verletzungen an den Strand retten. Spezialkräfte von Feuerwehr, Küstenwache und Rettungsdiensten brachten ihn in Sicherheit.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.