Suchgebiet noch einmal eingegrenzt

Perth. Bei der Suche nach dem verschwundenen Jet der Malaysian Airlines haben Fachleute neue Signale aus der Tiefe geortet und das Suchgebiet im Indischen Ozean noch einmal enger gefasst. Man habe vier neue Signale 40 Kilometer voneinander entfernt geortet, sagte Houston nach Angaben des australischen Senders ABC. In dem eingegrenzten Suchgebiet wollen die Experten die Absturzstelle finden. Nun komme es darauf an, Wrackteile zu sichten. Das australische Schiff „Ocean Shield“ lauscht mit einem Spezialgerät weiter nach Signalen aus der Tiefe des Ozeans, die von der Blackbox der verunglückten Boeing stammen könnten.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.