Maschine verlor Kontakt zu Fluglotsen

Neu Delhi. Ein indisches Passagierflugzeug ist im März etwa 20 Minuten im deutschen Luftraum ohne Kontakt zu den Fluglotsen unterwegs gewesen. Entsprechend den Vorschriften sei dies auch der Luftwaffe gemeldet worden. 22 Minuten später sei der Kontakt wieder hergestellt worden. Bei der Maschine handelte es sich um eine Boeing 777-300 der Fluglinie Jet Airways auf dem Weg von London nach Mumbai. Die Piloten hatten demnach ihre Kopfhörer abgenommen. „Die Kommunikation war unterbrochen, da die Besatzung übersehen hatte, die Stärke der Lautsprecher anzupassen, nachdem sie die Kopfhörer abgenommen hatte.“

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.