Schüler (16) stirbt beim Messerwerfen

ROm. Tödliches Ende einer Klassenfahrt in Rom: Ein 16 Jahre alter Schüler aus der Schweiz hatte mit zwei seiner Schulkameraden Messerwerfen gespielt. Dabei wurde er tödlich an der Brust verletzt. Er sei noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte gestorben, berichtete „Blick“. Der Unfall ereignete sich in einer von Nonnen geführten Einrichtung, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Die Schülergruppe stammt nach den Angaben aus der Westschweiz und war seit ein paar Tagen in Rom.

Jetzt muss die italienische Polizei abklären, wie es genau zu dem Drama kam und von wo die Jugendlichen die Messer hatten.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.