Smog schnürt Peking wieder den Atem ab

Viele Menschen, so auch diese Journalistinnen, versuchen sich mit Atemschutzmasken gegen die rauchige, dreckige Luft zu schützen.  Foto: EPA
Viele Menschen, so auch diese Journalistinnen, versuchen sich mit Atemschutzmasken gegen die rauchige, dreckige Luft zu schützen. Foto: EPA

Peking. Nach einem kurzen Aufatmen für die 20 Millionen Pekinger ist der Smog wieder in die chinesische Hauptstadt zurückgekehrt. Die Schadstoffbelastungen erreichten am Montag erneut „gefährliche“ Höchstwerte. In der Nacht stieg der Index für den besonders gefährlichen Feinstaub auf 426 – das ist d

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.