Lücke in der Skyline: Hochhaus gesprengt

Mit 116 Metern Höhe war der Uni-Turm das höchste je gesprengte Haus in Europa. Foto: dpa
Mit 116 Metern Höhe war der Uni-Turm das höchste je gesprengte Haus in Europa. Foto: dpa

Frankfurt/main. Nie zuvor ist ein so imposantes Hochhaus in Europa gesprengt worden: Der 116 Meter hohe Frankfurter Universitäts-Turm ist am Sonntag innerhalb weniger Sekunden in sich zusammengesackt. Sprengmeister Eduard Reisch hatte dafür fast eine Tonne Sprengstoff gezündet. Mehr als 30.000 Schau

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.