16 Tote bei schwerem Unwetter auf Sardinien

Ein großer Teil der Stadt Olbia im Norden der Insel stand metertief unter Wasser. Foto: REUTERS
Ein großer Teil der Stadt Olbia im Norden der Insel stand metertief unter Wasser. Foto: REUTERS

Sintflutartige Regenfälle haben auf Sardinien eine Spur der Zer­störung hinterlassen.

Cagliari. Die Fluten haben alles mitgerissen: Autos, Bäume, Brücken – und halbe Häuser. Die Unwetterfront „Cleopatra“ stürzte Sardinien über Nacht ins Chaos. Die Zahl der Toten stieg fast stündlich und lag am Dienstagnachmittag bei mindestens 16. Hunderte mussten ihre Wohnungen verlassen und sind er

Artikel 2 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.