Baby schwer misshandelt

MÜnchen. Ein Vater hat sein Baby schwer misshandelt. Er soll das Kind in den Kühlschrank gelegt, es unter eine Wasserleitung gehalten und ihm ein Tuch in den Mund gesteckt haben, weil es schrie. Der 39-Jährige aus dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab soll das im Juni geborene Mädchen auch mehrmals

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.