Porno-Händler schickt Katalog an Polizeichef

Tokio. Ausgerechnet an den Polizeichef der Stadt hat ein Porno-Händler im japanischen Osaka aus Versehen seine Verkaufskataloge geschickt. In den Katalogen seien illegale Porno-DVDs angepriesen worden, berichtete die Nachrichtenagentur Jiji Press. Die Empfänger seien zufällig ausgewählte Männer in O

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.