Bewaffnete Lehrer sollen vor Amokläufern schützen

Ab dem kommenden Schuljahr werden Lehrer im Schulbezirk Clarksville mit Waffen ausgestattet. Foto: Ap
Ab dem kommenden Schuljahr werden Lehrer im Schulbezirk Clarksville mit Waffen ausgestattet. Foto: Ap

Sie werden mit Pistolen ausgestattet und sollen Amokläufer aufhalten, bis die Polizei eintrifft.

Clarksville. Rund 20 Lehrer eines Schulbezirks im US-Staat Arkansas sollen bewaffnet werden und dadurch die Gefahr von Amokläufen an Schulen verringern. Nach insgesamt 53 Trainingsstunden sollen sie Pistolen im Kaliber 9 mm erhalten und dafür sorgen, dass Angreifer bei möglichen Schießereien aufgeha

Artikel 2 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.