Lokführer telefonierte vor Zugunglück mit Schaffner

Bei dem tragischen Zugunglück sind 79 Menschen gestorben, 13 Verletzte befinden sich noch immer in kritischem Zustand. Fotos: AP
Bei dem tragischen Zugunglück sind 79 Menschen gestorben, 13 Verletzte befinden sich noch immer in kritischem Zustand. Fotos: AP

Nach Auswertungen der Blackbox war Francisco José Garzón bei der Fahrt abgelenkt.

Santiago de Compostela. Eine Woche nach dem verheerenden Zugunglück in Nord­spanien mit 79 Toten sind weitere Details zum Unfallhergang bekannt geworden. Der Lokführer habe kurz vor der Entgleisung mit dem Schaffner des Zuges telefoniert, teilte das Regionalgericht in Galicien mit.

Fahrlässige Tötung

Artikel 2 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.