Und da waren noch . . .

. . . mehr als ein Dutzend Lokführer einer Regionalbahnlinie, die im Großraum Stockholm tagelang in Röcken zur Arbeit erschienen sind – aus Protest gegen das Verbot ihres Arbeitgebers, im Dienst kurze Hosen zu tragen. Der Betreiber der „Roslagsbanan“, Arriva, hat die Aktion geduldet, um sich nicht d

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.