Retter in Dhaka setzen nun schweres Gerät ein

Mit Kränen räumen Helfer vorsichtig Trümmerteile weg, um eventuelle Überlebende nicht zu verletzen. Foto: AP
Mit Kränen räumen Helfer vorsichtig Trümmerteile weg, um eventuelle Überlebende nicht zu verletzen. Foto: AP

Dhaka. Knapp eine Woche nach dem Einsturz eines Fabrikgebäudes in Bangladesch mit mehr als 380 Toten haben die Rettungskräfte so gut wie keine Hoffnung mehr auf Überlebende. „Ich denke nicht, dass irgendwer am sechsten Tag nach dem Unfall noch unter den Trümmern überlebt hat, wenn kein Wunder passie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.