„Rettungsgasse“ zum Wort des Jahres gekürt

Wien. 225 Vorschläge wurden laut Rudolf Muhr, Leiter der Forschungsstelle „Österreichisches Deutsch“ der Universität Graz, eingereicht. Auf Platz zwei landete „Schulschwänzbeauftragter“, gefolgt von „präfrustriert“. Unter 253 Vorschlägen für das Unwort des Jahres wurde „Unschuldsvermuteter“ auf Plat

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.