Drau trat über die Ufer – Land unter in Lavamünd

Ein Rückgang des Wasserpegels war erst für die Nacht vorhersehbar. Foto: APA
Ein Rückgang des Wasserpegels war erst für die Nacht vorhersehbar. Foto: APA

Regenfälle führten zu Überschwemmungen in Österreich. In Lavamünd stand das Wasser teilweise meterhoch.

Lavamünd. Schwere Regenfälle haben in Lavamünd in Kärnten ein Jahrhunderthochwasser ausgelöst. In der Gemeinde, in deren Gebiet die Lavant in die Drau mündet, stand das Wasser teilweise meterhoch. Gegen 12.30 Uhr war der Pegelhöchststand mit 6,85 Meter erreicht, normal sind zwei Meter. Der Krisensta

Artikel 2 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.