Notlandung wegen defekter Kaffeemaschine

Frankfurt. Eine Lufthansa-Maschine ist am Wochenende auf dem Weg von Chicago nach Frankfurt am Main wegen Rauchentwicklung auf einem Flughafen in Kanada gelandet. Grund sei eine defekte Kaffeemaschine gewesen, sagte der Lufthansa-Sprecher Wolfgang Weber. Wegen der Rauchentwicklung sei die Maschine mit der Flugnummer LH 431 auf dem Militärflughafen Goose Bay an Kanadas Ostküste gelandet. Es sei eine Sicherheitslandung, keine Notlandung gewesen, betonte Weber ausdrücklich. An Bord des Boeing Jumbojets seien 293 Passagiere und 16 Besatzungsmitglieder gewesen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.