Berliner Zoo setzte Knut ein Denkmal aus Bronze

Josef Tabachnyk fertigte das bronzene Abbild von Knut. Foto: DAPD
Josef Tabachnyk fertigte das bronzene Abbild von Knut. Foto: DAPD

Berlin. An den Eisbären Knut erinnert künftig eine kleine Bronze-Plastik im Zoologischen Garten Berlin. Sie wurde gestern im Beisein vieler Knut-Fans enthüllt.
Der Nürnberger Künstler Josef Tabachnyk schuf das Denkmal, das Knut im Alter von vier Monaten als „Träumer“ auf zwei „Eisschollen“ zeigt. Für die Fertigung des gut 120 Kilogramm schweren Kunstwerks hatte der Förderverein rund 15.000 Euro an Spenden gesammelt. Die Plastik steht in unmittelbarer Nähe zu Knuts einstigem Gehege am Bärenfelsen. Der Publikumsliebling war hier am 19. März 2011 zusammengebrochen und im Wassergraben gestorben.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.