Weltweit 70 Millionen Menschen auf der Flucht

1,2 Millionen Menschen – darunter viele Kinder – mussten in Syrien ihre Häuser verlassen und sind in Notunterkünften untergebracht.  REUTERS
1,2 Millionen Menschen – darunter viele Kinder – mussten in Syrien ihre Häuser verlassen und sind in Notunterkünften untergebracht. REUTERS

Genf. „Weltweit sind 70 Millionen Menschen gezwungen, ihre Heimat zu verlassen – das ist rund ein Prozent der Weltbevölkerung“, sagte Werner Kerschbaum, Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes (ÖRK), anlässlich
des am Dienstag in Genf präsentierten „World Disasters Report 2012“. Der 300-seitige Bericht beinhaltet akribisch recherchiertes Zahlenmaterial und Hintergrundinformationen zum Thema „Forced Migration“.Die Ursachen für diese massiven und erzwungenen
Migrationsbewegungen sind demnach vielfältig: bewaffnete Konflikte, politische Unruhen, Naturkatastrophen und Klimaveränderungen gehören ebenso dazu wie große Infrastrukturprojekte (z. B. der Bau von Staudämmen oder Straßen). „Momentan ist die Situation insbesondere in Syrien und seinen Nachbarländern dramatisch“, nannte Kerschbaum ein aktuelles Beispiel.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.