„Endeavour“ auf dem letzten Weg ins Museum

Im Schneckentempo rollte das ausgemusterte Space-Shuttle durch die Straßen von Los Angeles. Foto: Reuters
Im Schneckentempo rollte das ausgemusterte Space-Shuttle durch die Straßen von Los Angeles. Foto: Reuters

Los Angeles. Kriechender Endspurt für die „Endeavour“: Das ausgemusterte Space-Shuttle ist am Wochenende durch die Straßen von Los Angeles auf seinen Alterssitz in einem Museum zugerollt. Eigentlich war die riesige Raumfähre schon am Samstagabend im California Science Center erwartet worden, doch das komplizierte Manöver verzögerte sich bis Sonntag. Die Aktion hatte am Freitagmorgen am Flughafen der kalifornischen Metropole begonnen. Teilweise kroch die „Endeavour“ an Bord eines Speziallasters mit zwei Stundenkilometern durch die Stadtviertel. Auf der 20 Kilometer langen Route musste das Shuttle an Hauswänden, Ampeln und Bäumen vorbeigelenkt werden. In engeren, baumbestandenen Straßen ging es nur im Schneckentempo vorwärts. Experten hatten die Route für die „Endeavour“ mit einer Spannweite von 26 Metern und dem rund 20 Meter hohen Heck monatelang ausgetüftelt.

Artikel 4 von 12
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.