China: 16 Kinder starben unter Schlammlawine

Peking. 18 Schulkinder sind bei einem Erdrutsch im Südwesten Chinas verschüttet worden, 16 von ihnen starben. Die Schlammlawine hatte in der Provinz Yunnan eine Volksschule und zwei weitere Häuser mit sich gerissen. 18 Schüler und ein erwachsener Dorfbewohner aus einem Nachbarhaus wurden unter dem G

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.