Und da war noch . . .

. . . ein Russe, der mit gezogener Waffe ein Blumengeschäft in Moskau überfallen hat, weil er seine Liebste mit Rosen versöhnlich stimmen wollte. Nach Polizeiangaben hatte der betrunkene 23-Jährige Schüsse in die Luft abgegeben und den Verkäufer zur Herausgabe von zehn Sträußen Rosen gezwungen. Alle

Artikel 11 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.