Taifun „Sanba“ wütet in Japan und Südkorea

„Sanba“ zog eine Spur der Verwüstung durch Südkorea. Häuser und Straßen wurden zerstört. Fotos: EPA, AP
„Sanba“ zog eine Spur der Verwüstung durch Südkorea. Häuser und Straßen wurden zerstört. Fotos: EPA, AP

Taifun fegt mit über 200 km/h über die Länder hinweg. Mindestens zwei Tote.

Tokio. Ein Taifun hat in Japan und Südkorea Überschwemmungen, Erdrutsche und Stromausfälle verursacht. Eine Frau starb bei einem Erdrutsch in Songju im Osten Südkoreas. Zwei weitere Menschen wurden verletzt. In Japan starb am Wochenende ein 83- jähriger Mann, als er sein Haus sturmsicher machen woll

Artikel 2 von 13
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.