Zahl der Toten ist gestiegen

Die Fluten hinterließen eine Spur der Verwüstung. Foto: EPA
Die Fluten hinterließen eine Spur der Verwüstung. Foto: EPA

Manila. Die Zahl der Flutopfer auf den Philippinen ist auf 85 gestiegen. Nach Behördenangaben wurden am Sonntag noch acht Menschen vermisst. Mehr als 760.000 Menschen mussten vor den Wassermassen flüchten. Fast 8500 Häuser wurden in 16 betroffenen Provinzen beschädigt. Das Unwetter verursachte Milli

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.