Organspende-Skandal: Chirurgie-Chef beurlaubt

Regensburg. Erst Göttingen – jetzt Regensburg. Der Organspende-Skandal weitet sich aus. Auch in Regensburg sollen in 23 Fällen die Krankendaten bei Transplantationen manipuliert worden sein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt und der Chef der chirurgischen Klinik wurde beurlaubt.

Hausinterne Überprüfun

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.