Toter Wal in Becken gespült

Sydney. Ein totes Walbaby ist vor Sydney bei hohem Wellengang über eine Brüstung in das Becken eines Ozean-Schwimmbeckens gespült worden. Die Behörden schlossen den Strand, weil sie fürchteten, dass Haie vom Geruch des Kadavers angezogen werden könnten.

Artikel 11 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.