Zwangsräumung endet blutig: Fünf Todesopfer

Als der Mann seine Wohnung räumen sollte, drehte er durch. Foto: dapd
Als der Mann seine Wohnung räumen sollte, drehte er durch. Foto: dapd

Karlsruhe. Blutbad bei der Zwangsräumung einer Wohnung in Karlsruhe: Ein Geiselnehmer hat am Mittwoch vier Menschen und sich selbst erschossen. Der Leitende Oberstaatsanwalt Gunter Spitz geht von einer geplanten Tat aus und sprach von Mord in vier Fällen.
Ein Spezialeinsatzkommando fand bei der Erst

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.