Auf den Spuren der Künstlerin Angelika Kauffmann

Noch bis 30. Oktober 2022 ist die Ausstellung „Eine von uns. Angelika Kauffmann verehrt und vereinnahmt“ zu sehen.  Markus Tretter Fotografie

Noch bis 30. Oktober 2022 ist die Ausstellung „Eine von uns. Angelika Kauffmann verehrt und vereinnahmt“ zu sehen.  Markus Tretter Fotografie

dauervorteil Um die große Tochter Schwarzenbergs gebührend zu ehren, wurde 2007 das Angelika Kauffmann Museum gegründet. Hier sind seither jährliche Wechselausstellungen mit vielen, oft noch nie öffentlich gezeigten Exponaten zu sehen. Angelika Kauffmann war bereits zu Lebzeiten eine Ikone. Als starke Frau und Malerin in ganz Europa bewundert, gilt sie als Vorreiterin des modernen Feminismus und Weltbürgertums. Noch bis 30. Oktober 2022 ist die Ausstellung „Eine von uns. Angelika Kauffmann verehrt und vereinnahmt“ zu sehen. Anhand von Originalwerken und Archivmaterial stellt die Ausstellung Fragen zu Herkunft, Identität und Selbstinszenierung der Künstlerin. VN-Abonnenten besuchen das Angelika Kauffmann Museum in Schwarzenberg zum Vorteilspreis und sparen 10 %. Einfach die VN-Vorteilskarte vorweisen und vom Dauervorteil profitieren.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.