Am Freitag ist Martinimarkt

Am Freitag, dem 9. November, „d’Lüt im alto Häß“ bewundern und Riebel mit Kaffee am Dornbirner Marktplatz genießen. Foto: VN/Hartinger
Am Freitag, dem 9. November, „d’Lüt im alto Häß“ bewundern und Riebel mit Kaffee am Dornbirner Marktplatz genießen. Foto: VN/Hartinger

Für VN-Abonnenten gibt es Riebel und Kaffee zum Vorteilspreis.

MARKT. „Eduard, butz do Bart, z’Dorobiro ischt Martinimart!“ heißt es am Freitag schon zum 37. Mal in der Dornbirner Innenstadt. Der Martinimarkt zählt zu einem der ältesten und traditionsreichsten Märkte der Dornbirner Stadtgeschichte. Zahlreiche Aussteller und Gastronomen laden von 9 bis 20 Uhr auf den Marktplatz ein, um dort gemeinsam den nostalgischen Markt zu feiern. Hintergrund des Festtags ist der Gedenktag des hl. Martin. Aus der Legende sind vor allem seine heldenhafte Tat, seinen Mantel mit einem Armen zu teilen, als auch die schnatternden Gänse, die ihn im Versteck verrieten, bekannt. Dementsprechend sind sowohl der Leitgedanke des Teilens als auch die Gans wichtige Bestandteile des Dornbirner Martinimarkts.

Traditioneller Riebel und Kaffee

Den Startschuss gibt es traditionell um 8.48 Uhr an Gertraud Meusburgers Stand „d’Lüt im alto Häß“, wo mit Riebel und Kaffee der Martinimarkt eingeläutet wird. Für VN-Abonnenten gibt es den traditionellen Riebel mit Kaffee ab 9 Uhr zum Vorteilspreis von 2,50 statt 5 Euro. Die ersten 300 VN-Abonnenten können eine Portion Riebel und Kaffee zum Vorteilspreis lösen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.