Keine Arbeit mehr mit TeenSTAR

Faßmann rät von Arbeit mit Sexualkundeverein ab.

WIen Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) empfiehlt Schulen, ab sofort nicht mehr mit dem umstrittenen christlichen Sexualkundeverein TeenSTAR zusammenzuarbeiten. Außerdem soll es ab 2020/21 strenge Prüfungen von sexualpädagogischen Vereinen geben. Anlass sind neue Meldungen über problematische Inha

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.