Auftakt bei den Salzburger Festspielen

Die Salzburger Festspiele starten mit einer außergewöhnlichen Opernpaarung und großer Orchesterleistung. Auf dem Programm standen Béla Bartóks Oper „Herzog Blaubarts Burg“ und danach Carl Orffs szenisches Endzeit-Oratorium „De temporum fine comoedia“. »D4

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.