Opposition setzt U-Ausschuss zu ÖVP-Korruption ein

Wien Die ÖVP-Korruptionsaffäre zieht ihre Kreise. Während sich auch das Parlament mit den Vorwürfen in einem U-Ausschuss beschäftigt, fand mittlerweile die erste Festnahme in der Causa rund um mutmaßlich geschönte Umfragen, Inseratendeals und Scheinrechnungen statt. Meinungsforscherin Sabine Beinsch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.