Senioren müssen länger auf Impfung warten

Impfgremium empfiehlt AstraZeneca-Impfstoff für 18- bis 64-Jährige.

Wien, Schwarzach Die Bundesregierung wird heute mit den Landeshauptleuten über die Entscheidung des Nationalen Impfgremiums beraten. Das Gremium empfahl am Sonntagabend, dass für Senioren und Hochrisikopatienten nicht der Impfstoff von AstraZeneca, sondern ein mRNA-Impfstoff verwendet wird. Die Bund

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.