Vorarlberg verliert heuer 8,8 Prozent

Lustenau Die Coronapandemie lässt die heimische Wirtschaft heuer massiv abstürzen. Nach einer Untersuchung von IV-Chefökonom Christian Helmenstein werden die Bundesländer heuer im Schnitt 8,1 Prozent ihres Bruttoregionalprodukts verlieren. In Vorarlberg sind es 8,8 Prozent. Das hängt mit dem hohen Tourismusanteil im Westen Österreichs zusammen. Allerdings federt der höhere Industrieanteil vieles ab. »D1

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.