Versuchte Nötigung in Asylunterkunft

feldkirch Wegen versuchter Nötigung ist am Landesgericht Feldkirch ein syrischer Flüchtling zu 60 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden. Der Mann war in einer Asylunterkunft immer wieder mit einem anderen Flüchtling aus der Mongolei in Streit geraten und hatte ihn bedroht. Die dauernden Auseinandersetzungen hatten schließlich zu einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch geführt. »A10

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.