Nach dem Christkind kommt der Lockdown

Skilifte dürfen aber öffnen. Nachteile für Testunwillige ab dem 18. Jänner geplant.

Wien, Schwarzach Weil die Bundesregierung mit vielen Kontakten über Weihnachten rechnet, wird ab 26. Dezember der dritte harte Lockdown in der Coronakrise verhängt. Handel und körpernahe Dienstleister müssen wieder schließen, bei Gastronomie und Hotels bleibt es wie gehabt. Der Fernunterricht an Schulen wird bis 17. Jänner verlängert. Ab 18. Jänner soll alles aufsperren; auch Kultur- und Sportstätten. Das gilt allerdings nur für jene, die zuvor an den Massentests teilgenommen haben. Für andere wird der Lockdown eine Woche verlängert. Auch danach spielen Antigentests eine entscheidende Rolle in Berufen und bei Angeboten in der Freizeit. »A2, 3

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.