Hunderttausende Euro für die Coronaampel

Wien Über 300.000 Euro hat die Bundesregierung in Planung, Umsetzung und Öffentlichkeitsarbeit der Coronaampel investiert. Das geht aus einer Anfragebeantwortung von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hervor. Darin erklärt er auch, weshalb die Ampelfarben von den Maßnahmen entkoppelt wurden. Außerdem berichtet Anschober, dass sein Ministerium nicht in die Planung der Schulampel eingebunden war und nur kurzfristig vor der Durchführung informiert worden ist. »A3

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.