250

Millionen Euro Schulden will die Landesregierung auch im kommenden Jahr machen, um Vorarlberg aus der Coronakrise zu holen. Investiert wird vor allem in beschäftigungsintensiven Bereichen. »A6

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.