In die Betriebsratskasse gegriffen

Wegen Veruntreuung ist am Landesgericht Feldkirch eine junge Vorarlbergerin zu einer teilbedingten Geldstrafe in der Höhe von 1680 Euro verurteilt worden. Sie hatte als Angestellte einer Lebensmittelfiliale 24.000 Euro aus der Betriebskasse für eigene Zwecke abgezweigt. »B1

zum Artikel: Lange Finger in der Betriebsratskasse
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.