Mindestlohn mit Schwierigkeiten

Wirtschaftsforscher verweist auf mögliche Tücken.

wien Mit dem Thema Mindestlohn von 1700 Euro netto hat der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) für Aufsehen gesorgt. SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner tut sich auf Bundesebene schwer. Ein Mindestlohn hat durchaus Tücken, führt IHS-Direktor Martin Kocher aus. Beispiel Taxifahrer. H

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.