Schwieriger Passentzug für IS-Kämpfer

FPÖ-Pläne zur Aberkennung widersprechen Völkerrecht.

wien Geht es nach der FPÖ, sollen Österreicher, die nach Syrien gereist sind, um sich der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) anzuschließen, die Staatsbürgerschaft verlieren, auch wenn sie dadurch staatenlos werden, was internationalen Konventionen widerspricht. Das fordert die Partei in einem entspr

zum Artikel: Die IS-Kämpfer und der Pass
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.