Kein Glück mit dem Darknet

Ein 20-jähriger Vorarlberger bestellte im sogenannten Darknet Rauschmittel in Form von Amphetaminen und LSD-Trips. Doch das Vorhaben ging schief, die bestellte Ware wurden vom Zollfahndungsamt abgefangen und der junge Mann am Landesgericht Feldkirch zu einer Geldstrafe verurteilt. »B1

zum Artikel: Drogen aus dem Darknet
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.