Hartes Ringen um die EU-Spitzenjobs

Brüssel Die EU-Staats- und Regierungschefs haben am Sonntagabend wieder über die neue Führung für die Europäische Union gestritten. Bei einem Sondergipfel in Brüssel lag zwar ein Personalvorschlag vor: EU-Kommissionschef sollte demnach nicht der CSU-Politiker Manfred Weber, sondern der niederländische Sozialdemokrat Frans Timmermans werden. Dagegen gab es heftigen Widerspruch. Weber hat im Rat der Staats- und Regierungschefs keine Mehrheit. Der Start des Gipfels wurde am Abend mehrfach verschoben. »A2

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.