Gegenspieler für Umweltanwälte

Standortanwälte rüsten sich. Landesrat Rauch ortet Kampfansage.

Wien Die Wirtschaftskammer ist ab 1. Juli offiziell Teil des Verfahrens zur Umweltverträglichkeitsprüfung von Großprojekten. Sie stellt Standortanwälte, die für eine sinnvolle Abwägung der Interessen sorgen sollen, erklärt Generalsekretär Karlheinz Kopf. Bisher seien die Projektwerber Umweltschützer

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.