„Werden uns nicht beugen“

Wohnungsvergaben seien in den ­Gemeinden gut aufgehoben.  VN/Steurer

Wohnungsvergaben seien in den ­Gemeinden gut aufgehoben.  VN/Steurer

Hard Gemeindeverbandspräsident Harald Köhlmeier äußert sich im VN-Interview kritisch gegenüber den Plänen von Innenminister Kickl, Asylwerbern höchstes 1,50 Euro pro Stunde für gemeinnützige Arbeit zu zahlen: „Wir werden uns derartigen Anweisungen nicht beugen.“ Auch dem Vorschlag, Wohnungsvergaben

zum Artikel: „Dann sollen sie uns halt strafen“
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.