Pensionssplitting ist umstritten

ÖVP-Ministerin tritt für Automatismus ein, FPÖ will ihn nicht.

Wien Familienministerin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) hat kürzlich gefordert, ein automatisches Pensionssplitting einzuführen. Den ÖVP-Klub brachte sie mittlerweile hinter sich, allerdings bremst die FPÖ. Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch erklärte den VN, dass das aktuelle Modell vorerst ausreiche.

zum Artikel: FPÖ bremst beim Pensionssplitting
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.