Spaniens Premier Sánchez gibt auf

madrid Nach dem Scheitern der sozialistischen Minderheitsregierung driftet Spanien einer ungewissen politischen Zukunft entgegen. Nach acht Monaten und einer verlorenen Haushaltsabstimmung gab Ministerpräsident Pedro Sánchez auf und setzt am 28. April Neuwahlen an. Ohne Zweifel wird der Katalonien-K

zum Artikel: Sánchez setzt Neuwahlen an
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.