Regierung sucht nach einheitlichem Kurs zum Papamonat

Wien Nachdem Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) einen Rechtsanspruch auf den Papamonat angekündigt hatte, rudert die ÖVP zurück. Man werde den Vorschlag diskutieren. Der Vorarlberger Wirtschaftskammer-Direktor Christoph Jenny hält die aktuelle Regelung für ausreichend. Frauenlandesrätin Ka

zum Artikel: Zum Rechtsanspruch und wieder zurück
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.