Machtkampf zwischen Guaidó und Maduro eskaliert

caracas Nachdem sich Venezuelas Parlamentschef Juan Guaidó zum Interimspräsidenten erklärt hat, spitzt sich der Machtkampf in dem südamerikanischen Land zu. Der 35-Jährige Guaidó erhielt prompt die Unterstützung der USA sowie einiger lateinamerikanischer Länder. Damit wurde er zum neuen Hoffnungsträ

zum Artikel: Guaidó gegen Maduro
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.