Der weiße Tod schlägt gnadenlos zu

In Lech am Arlberg herrscht tiefe Betroffenheit. Bürgermeister Ludwig Muxel (l.) und Tourismusdirektor Hermann Fercher wirkten bei der Koordination des Einsatzes nach dem schweren Lawinenunglück mit. VN/Sams

In Lech am Arlberg herrscht tiefe Betroffenheit. Bürgermeister Ludwig Muxel (l.) und Tourismusdirektor Hermann Fercher wirkten bei der Koordination des Einsatzes nach dem schweren Lawinenunglück mit. VN/Sams

Drei deutsche Variantenskifahrer starben in Lawine in Lech – vierter wird noch vermisst.

Lech Bestürzung am Arlberg: In Lech forderte eine Lawine drei Menschenleben. Vier Variantenfahrer waren am Samstag über die wegen akuter Lawinengefahr gesperrte Skiroute „Langer Zug“ in freies Gelände eingefahren und wurden unter einer Lawine begraben. Weil das Quartett bis Samstagabend nicht nach H

zum Artikel: Lawine fordert drei Todesopfer
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.