Entsetzen über Tod in US-Grenzhaft

washington Zum zweiten Mal in diesem Monat ist ein Kind aus Guatemala im Gewahrsam der US-Grenzschutzbehörde gestorben. Der achtjährige Bub kam in einem Krankenhaus im Bundesstaat New Mexico ums Leben. Die Behörde forderte am Mittwoch von der Politik Konsequenzen. Es brauche mehr Geld für die Gesund

zum Artikel: US-Grenzschutz fordert Konsequenzen
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.